Revell

 

Eine der weltweit größten Modellbaufirmen auf dem Sektor des Plast-Modellbaus, ist seit nahezu 60 Jahren die REVELL GmbH mit Sitz im westfälischen Bünde. Seid mehr als vierzehn Jahren wurde ein Großteil der Titelbilder die jeden Modellbaukasten schmücken, von Olaf Rahardt angefertigt.
REVELL 00-Titel
REVELL-Illus 33 REVELL-Illus 32
Mittlerweile sind in Rudolstadt eine Vielzahl unterschiedlichster Gemälde aus allen Themenbereichen der Seefahrt für die Baukästen entstanden. Am Anfang stand ein Gemälde für ein Modell der TITANIC im Maßstab 1:400. Im Handel seit dem Jahr 2000.
REVELL-Illus 30
Ein Besuch 2005 in Portsmouth brachte selbst im Museumsshop, gegenüber der HMS VICTORY, überraschende Eindrücke. Hier war mittlerweile schon ein Großteil der angebotenen Schiffs-Modellbaukästen mit meinen Titelgemälden versehen.
REVELL-Ports
Bei der Vielzahl der angefertigten Illustrationen, wurden besonders von den Zerstörern der FLETCHER-Klasse mehrere, unterschiedliche Gemälde angefertigt. Denn jede neue Veröffentlichung eines Modelbaukastens braucht auch ein neues Titelbild. Im Folgenden wird der Weg zum fertigen Produkt aufgezeigt.
Am Anfang meiner Tätigkeit stehen immer verschiedenste Skizzen, die in Absprache mit dem Produktmanagement von REVELL erst einmal die passende Perspektive finden sollen. Dabei soll das vorgesehene Kartonformat bestmöglich ausgefüllt sein.
REVELL DDG 0 67
Nach endgültigen Vorzeichnungen auf Papier, mit jeweils steigendem Deteilgehalt, werden die Entwürfe dann auf den Bildträger übertragen und die Farbarbeiten beginnen. Dazu bevorzuge ich bei den Revell-Illustrationen Gouache-/Temperafarben. (unten)
REVELL DDG 2 65
Nach der Fertigstellung des Hintergrundes entsteht das Hauptmotiv im Bildvordergrund. Bei der hier gezeigten Darstellung der USS FLETCHER / DD 445, stellt die Tarnbemalung der Kriegszeit eine ganz besondere Herausforderung dar. Getreu den Bauunterlagen, die später dem Modellbaukasten beiliegen, wird hier (Bild unten) gerade der Tarnanstrich aufgetragen.
REVELL DDG 3 50
REVELL DDG 4 56

Ist das Hauptmotiv fertig, beginnt die Darstellung des Wassers. Bis dahin sind alle Details der Schiffe bereits gemalt um später möglichst nicht mehr mit farbfeuchten Pinseln über fertig gemalte Flächen hinweg zu müssen.

 

REVELL DDG 6 58
Abschließend wird mittels der Darstellung von Gischt und Spritzwasser am Schiff, das Ganze in Fahrt versetzt. Zusätzliche Gestaltungselemente wie Flugzeuge am Himmel oder andernfalls auch Boote im Vordergrund, bringen Leben in die Szenerie und erzeugen eine Gefechtssituation. (oben) Das fertige Gemälde ist unten zu sehen. Es wurde gemalt auf dickem Karton. Format etwa 50 cm x 100 cm .
REVELL DDG 44
REVELL DDG 7a 42
Oben : Abschließende Sichtkontrolle und Vergleich der Rumpfformen von Modell und Gemälde.
Unten : Ein Blick auf das Endergebnis. Bedingt durch das Format der Verpackung wird nie das gesamte Gemälde abgedruckt, sondern immer nur ein Ausschnitt. Trotzdem sind aber für die Kataloge usw. größere Gemälde nötig. Das fertig gebaute Modell ist auf dem folgenden Bild zu sehen. Hier sogar mit einer goldenen Auszeichnung der Zeitschrift MODELL-Fan, ausgestellt auf dem REVELL-Stand der Spielwarenmesse in Nürnberg 2009.
REVELL DDG 8
REVELL DDG 9 46
REVELL DDG 1141
Oben : Zwei Vorserienmodelle der FLETCHER-Serie im Maßstab 1:144. Vorn die DD 445 FLETCHER und dahinter ein Modell der bundesdeutschen Z 1, im gleichen Maßstab. Dabei diente der erste Bausatz als Basis für die modifizierte, deutsche Variante.
Unten : Der Baukasten mit dem neuen Gemälde der Z 1. Mit rund einem Meter Länge eine beeindruckende Abbildung, die auch höchste Anforderungen an Genauigkeit und Akkuratesse bei der Anfertigung der gemalten Druckvorlage stellt.
REVELL DDG 11a
Unten wird ein weiteres Gemälde der DD 445, nun aber in anderem Maßstab gezeigt. Dabei ist es natürlich immer von Vorteil, wenn die Arbeitsgrundlagen früherer Gemälde zu Hilfe genommen werden. Unten links ist ein neuer Entwurf als Vorzeichnung zu sehen. Rechts daneben das fertige Gemälde, welches dann auch auf den Baukasten kommt.
REVELL DDG 1268 REVELL DDG 13 43
Die bisher geschilderten Arbeitsweisen lassen sich genauso gut auch auf andere Motive anwenden. Im Folgenden wird dies anhand der Spanischen Galeone im Maßstab 1:96 gezeigt. Das fertige Gemälde ist unten zu sehen.
REVELL Galeone 443
Vor dem Zeichnen stand hier das Bauen auf dem Plan. Um Perspektiven bestmöglich bestimmen zu können, habe ich hier erst das Modell des Schiffes gebaut. Allerdings nur soweit, wie es für meine Zwecke nötig war und vor allem die Takelage nur mit dem Nötigsten versehen. Anschließend wurde das Modell in der gewünschten Perspektive abgezeichnet und auf dessen Basis einige Entwürfe zur Diskussion gestellt. 
REVELL Galeone 2 44 REVELL Galeone 3 45
REVELL Galeone 146 Von den verschiedenen Entwurfsskizzen wurde letztlich die links zu sehende ausgewählt und als Gemälde mit Gouache-Farben ausgeführt. Im Vergleich mit dem fertigen Gemälde sieht man, dass auch dabei noch Anpassungen zur Verbesserung vorge- nommen wurden.
REVELL-Fregatten 32
Modelle sind generell gute Hilfsmittel bei der Anfertigung von Gemälden. So nutze ich beispielsweise das Rumpfmodell der CONSTITUTION in 1:96 auch zur Anfertigung anderer Schiffe mit ähnlichen konstruktiven Merkmalen. Das geht bei der USS UNITED STATES hervorragend, da es sich hierbei um ein artgleiches Vorbild handelte. Genauso gut kann man aber auch die portugiesische Fregatte DOM FERNANDO' danach malen.
REVELL-Fregatten 30 REVELL-Fregatten 31
REVELL-Fregatten 33 REVELL-Fregatten 73
REVELL Flower 28
Die Korvetten der FLOWER-Klasse wurden von REVELL schon mehrfach in den Handel gebracht. Bei den Vorarbeiten zu den Gemälden nutzte ich sowohl mein aufwendig gebautes Modell im Maßstab 1:72, wie auch die Gelegenheit ein Original davon im kanadischen Halifax zu besuchen. Besser kann man sich nicht vorbereiten... !
REVELL Flower 31 REVELL Flower 30
REVELL Flower 32

Im Hafen von Halifax liegt die HMCS "SACKVILLE". Unmittelbar vor dem dortigen Schifffahrtsmuseum ist das Schiff in einem hervorragenden Zustand zu besichtigen. Es wurde schiffbaulich zurückversetzt in den Zustand seines Einsatzes im Rahmen der U-Bootabwehr und Geleitsicherung im Nordatlantik während des II. Weltkrieges.

Im Juni 2010 hatte ich die Gelegenheit dort an Bord zu sein und konnte dabei enorm viele wertvolle Eindrücke gewinnen.
Welchen Stellenwert solche Besuche des Originals haben, lässt sich immer wieder an der Qualität der fertigen Gemälde erkennen.

REVELL Flower 27
REVELL Flower 33
Oben : Mein Modell der HMCS SNOWBERRY aus dem Jahr 2000. Maßstab 1:72
Unten : Unter Zuhilfenahme dieses Modells entstand 2012 ein neues Gemälde, für einen neuen Bausatz der FLOWER-Class-Corvette.
REVELL Flower 29
Die englischen Flugzeugträger der ILLUSTRIOUS-Klasse waren ebenfalls schon mehrfach das Motiv von REVELL-Gemälden. Unten zum Beispiel die HMS ARK ROYAL.
REVELL-ARK ROYALE60
Im Juni 2010 hatte ich ebenfalls die Glegenheit auch dieses Schiff zu besichtigen. Es ist immer wieder ein Erlebnis ganz besonderer Art, wenn man Schiffe besuchen kann die man schon von der Arbeit an der Staffelei her kennt. REVELL-ARK ROYALE61
REVELL-ARK ROYALE62 REVELL-ARK ROYALE63
REVELL-ARK ROYALE65 Leider ist die HMS ARK ROYAL mittlerweile außer Dienst gestellt. Daher war dieser Besuch an Bord etwas ganz außergewöhnliches und wird nicht noch einmal zu wiederholen sein.

Siehe dazu auch :
"Zum Empfang auf HMS ARK ROYAL"










Gleichzeitig mit dem englischen Flugzeugträger lag auch die USS WASP in Halifax an der Pier. Auch dieses amerikanische Docklandungsschiff war mir bestens bekannt, da ich es schon in verschiedenen Situationen für REVELL gemalt hatte.
REVELL-WASP61
REVELL-WASP59 REVELL-WASP60
REVELL-WASP56 Links eine frühere Darstellung der WASP. Unten zwei Gemälde für große Modelle im Maßstab 1:350. Beide entstanden nachdem ich die USS WASP im Original gesehen habe.
REVELL-WASP58 REVELL-WASP57
REVELL-VASA 1 Bei den REVELL-Modellen spielen natürlich auch historische Vorlagen eine wichtige Rolle.

2011 hatte ich die große Freude ein Gemälde der VASA für einen REVELL- Baukasten anfertigen zu dürfen.
Das Originalschiff liegt bekanntlich in einem eigenen Museum in Stockholm. Ich hatte schon mehrfach die Gelegenheit dieses Museum zu besuchen und konnte daher auch bei der Darstellung der VASA auf fundiertes Grundwissen zugreifen. REVELL-VASA 2
REVELL-Illus 37 REVELL-Illus 39
REVELL-Illus 40 REVELL-Illus 38
Oben : Wie gewöhnlich wurden in Abstimmung mit dem Schiffsmodell im Baukasten Skizzen angefertigt. Einige davon sind oben zu sehen. Rot eingekästelt der letzte Entwurf, der dann auch zur Umsetzung kam. Das Ergebnis sieht man dann unten auf dem Baukasten-Titelbild.
REVELL-Illus 41
REVELL-VASA 3

Links :
Kurz nachdem der REVELL-Baukasten der VASA in den Handel kam, hatte ich wieder die Gelegenheit das Original- schiff im Sommer 2012 in Stockholm zu besuchen. Beim Gang durch den Museumsshop entdeckte ich die Modelle in den Regalen.








 

 

REVELL-Walfänger 3 Links :
Ein weiteres Beispiel für die kombinierte Nutzung von Original und Modell : Der Walfänger "CHARLES W. MORGAN".
Das Original konnte in Mystik-Seaport, an der US-amerikanischen Ostküste besichtigt werden.

Unten :
Eine finale Entwurfsskizze und das Arbeitsmodell des Walfängers. Darunter das fertige Gemälde und ein meisterhaft gebautes REVELL-Modell auf der Spielwarenmesse in Nürnberg 2009.
REVELL-Walfänger 1 REVELL-Walfänger 2
REVELL-Walfänger 63

REVELL-Walfänger 64

Für den weitaus größeren Teil der Illustrationen für die REVELL-Modelle stehen zumindest die Vorserienmodelle zur Verfügung nach denen gearbeitet wird.
REVELL-Illus 25
REVELL-Illus 27 Die Themen reichen dabei in alle Bereiche maritimer Technik. Selbst eine Bohrinsel war da schon im Programm und wurde auf meiner Staffelei vorher gemalt.
REVELL-Illus 28 REVELL-Illus 35
Eine besondere Freude ist es besonders bekannte Schiffe zu malen. Das trifft sowohl auf die HMS BOUNTY zu (oben rechts) wie auch auf das oseanographische Forschungsschiff CALYPSO von Jacques-Yves Cousteau. Beide waren mir aus meiner Kindheit, aus  TV-Spielfilmen und Unterwasser-Dokumentationen bekannt.
REVELL-Illus 24
REVELL-Illus 29
REVELL-Illus 31
REVELL-Illus 34
REVELL-Illus 26
Auch die Arbeit an dem MAYFLOWER-Gemälde war ein ganz besonderes Erlebnis. Denn das erste maritime Buch welches ich besaß, behandelte diese englische Galeone von 1620. Inhalt des Buches war auch eine Anleitung zum Bau eines solchen Modelles. Genau jenes, welches sich nun vor mir in diesem Baukasten befand.
REVELL MAYFL 1 Mit dem Bau dieses Modells bin ich leider noch nicht ganz fertig gewesen, als das Gemälde angefertigt werden musste. Daher konnte ich bei den Vorarbeiten nur auf den Rumpf zugreifen. Nachdem Skizzen das geplante Gemälde darstellen, wurde die genaue Perspektive anhand des Rumpfes ermittelt. Unten sieht man eine digitale Vorarbeit die einen Eindruck des späteren Gemäldes vermitteln soll.
REVELL MAYFL 3 REVELL MAYFL 2
Die fertigen Gemälde werden dann nach Bünde geschickt. Dort werden diese Originale, die meist ein Format von 60 x 80 cm haben, digitalisiert und für die Verpackungen der Schiffs- modelle , sowie für die Abbildungen in den REVELL-Katalogen bearbeitet.
Unten : REVELL-GmbH in der Henschelstraße in Bünde  ( www.revell.de )
REVELL-Bünde 21
REVELL-Bünde 19

Links :
REVELL in Bünde.
Zeichnung aus der Hand eines Künstlers.

 

Unten: Die fertigen Gemälde werden von Mitarbeitern der REVELL-Produktentwicklung einer Begutachtung unterzogen.
REVELL-Bünde 1 REVELL-Bünde 2
REVELL-Bünde 17
Grundlage aller Plastikmodelle sind Granulatkügelchen in verschiedenen Körnungsgrößen und Farben. ( Bild oben) In speziellen Maschinen wird das verflüssigte Granulat in Formen gepresst und so zu den bekannten Modellbauteilen umgewandelt. (unten rechts)
REVELL-Bünde 18 REVELL-Bünde 16
REVELL-Bünde 15 REVELL-Bünde 20
Oben links sieht man eine solche Spritzgussform. Jedes Modell-Teil erfordert dabei zwei Hälften.
Im Laufe der Zeit haben sich dabei eine enorme Menge solcher Formen angesammelt. Diese werden
alle aufbewahrt und in Holzkisten gelagert.
REVELL-Bünde 7 REVELL-Bünde 6

Im Verlauf der weiteren Verarbeitung der Spritzlinge werden diese zu fertigen Modellbausätzen zusammengestellt und verpackt.

Großflächige Lagerhallen beinhalten die REVELL-Modellbaukästen und bereiten sie vor zum weltweiten Versand.

REVELL-Bünde 8
REVELL-Bünde 9
Neben den verschiedensten Spritzgussformen für neue und ältere Modelle werden auch Modelle zurückliegender Jahre archiviert. Modellbauer die diese Räume betreten werden fasziniert sein von
der Vielfalt der zu sehenden Stücke. Hier reihen sich meisterhaft gebaute Exponate des Maßstabs
1:72 neben simple Arbeitsmodelle aller Bereiche. Außerdem aber auch eine enorme Vielfalt originaler Modellbausätze aus vergangenen Zeiten.
REVELL-Bünde 11
REVELL-Bünde 10 REVELL-Bünde 12
REVELL-Bünde 14
Neben der vorgesehenen Verwendung der Gemälde für die Schiffsmodellbaukästen der Firma REVELL, finden sich einige der Baukastenillustrationen auch an eher ungewöhnlichen Stellen. Hier zum Beispiel mein Gemälde des deutschen Forschungsschiffes METEOR auf dem Aufbau des REVELL-LKW, der es somit durch das ganze Land trägt. REVELL-Bünde 23
REVELL-Bünde 22
 
Die Messe INTERMODELLBAU in Dortmund gilt als eine der größten Modellbaumessen weltweit.
Grund genug hier mit einem eigenen Stand präsent zu sein. Im April 2017 wurde hier das Thema Illustrationsmalerei für REVELL-Modellbaukästen an einer eigenen Wand thematisiert.
( Bild unten rechts )
Außerdem bietet sich hier die Gelegenheit im persönlichen Gespräch mit Daniel Pasternok von der
Revell-Produktentwicklung weitere gemeinsame Projekte zu besprechen.
( Bild unten links )
revell 1 revell 2
 
Zurück zur Startseite
Nach oben zum Seitenanfang